Bitte beachten Sie, dass durch die Nutzung dieser Webseite Cookies eingesetzt werden. Cookies dienen dazu, unser Angebot Nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Wir bitten Sie um Erlaubnis, dies weiterhin zu tun. Für weitere Informationen können Sie unsere Datenschutzerklärung Seite besuchen!
kreativ W U N D E R - Dan Shocker
Jubiläum-kreativwunder
M e n u
P

 

Creative VIP: Dan Shocker

 

VORSTELLUNG:

Dan Shocker alias Jürgen Grasmück hat in der Deutschen (und europäischen) Phantastik-Roman-Szene einen Kultstatus erreicht. Seine Werke bleiben unvergessen und genießen heute noch das Ansehen vieler Fans. Die Kreativität und der Fleiss dieses Mannes sind mehr als beeindruckend und haben für alle Zeiten ihre Spuren hinterlassen...

NACHTRAG:
Leider verstarb Jürgen Grasmück am 07.08.2007 mit 67 Jahren nach langer und schwerer Krankheit.
Ich hatte die Ehre, diesen grossartigen Menschen persönlich gekannt zu haben. Wir hatten uns leider nicht oft persönlich gesehen, aber wenn, dann waren diese Momente sehr intensiv für mich. Er wird durch seine Werke unsterblich bleiben...

Jürgen Grasmück
23.01.1940 - 07.08.2007

Ruhe in Frieden...

 

I N T E R V I E W

Fragen von Rolf Mahler: RM Frage: 

     kreativwunder: Antwort: 

 

Wie lebt es sich als Legende der Deutschen phantastischen Literatur?

   Der Rückblick geht natürlich immer wieder zu den Anfängen. Ich bin erstaunt, dass aus dieser Idee damals ein so großer Erfolg geworden ist. Zu verdanken habe ich das allen meinen Fans und es freut mich, dass die Leser auch heute immer noch diese Begeisterung ausdrücken.

 

 

Was war das für ein Gefühl, als der Zauberkreis-Verlag aufgekauft worden war und dadurch grosse Veränderungen einhergingen?

   Wenn man als Autor rund 20 Jahre für einen bestimmten Verlag geschrieben hat und dort auch immer sehr gut behandelt wurde - war der ungewollte Wechsel ein tiefer Einschnitt.

 

 

Gibt es ab und zu noch das Verlangen, einen Roman zu schreiben - wenn ja, welche Thematik enthielte er?

   Das Verlangen ist natürlich nach wie vor da - aber aufgrund gesundheitlicher Schwierigkeiten nicht mehr durchführbar.

 

 

Welche verstorbenen Künstler aus der Phantastik-Szene vermissen Sie am meisten?

   Ganz oben an natürlich mein Freund Walter Ernsting. Wolf Detlev Rohr, K.H. Scheer, der liebenswerte Willi Voltz und natürlich Kurt Brand - sie alle schufen die Helden meine Jugendzeit und haben diese natürlich stark beeinflusst und begleitet.

 

 

Lesen Sie noch, wenn ja, was gerade?

   In der Zwischenzeit bevorzuge ich Hörbücher, die für mich einfacher zu handhaben sind.

 

 

Hat das Buch in der Zukunft noch eine Chance?

   Ich kann mir vorstellen, dass das Buch nicht wegzudenken ist. Trotz aller elektronischen Medien.

 

 

Welcher Ihrer erfundenen Helden, ist Ihnen heute noch am liebsten?

   Larry Brent, Ivan Kunaritschew, Morna Ulbrandson, Macabros, Pepe - und natürlich Whiss...
Es fällt mir schwer, mich auf einen einzigen Namen festzulegen.

 

 

Kennen Sie die grauenvollen Bilder von ogrish.com, wo man sieht, wie lebendigen Menschen der Kopf abgeschnitten wird - was halten Sie davon?

   Dazu kann ich keine Stellungnahme abgeben. Ich kenne diese Bilder nicht. Solche Aufnahmen würde ich mir auch ohnehin niemals anschauen!

 

 

Welche 5 Filme und 5 Bücher, sollte jeder Fan des Phantastischen unbedingt konsumiert haben?

   Das ist alles sehr individuell. Jeder wird mit Sicherheit sein ganz persönliches Lieblingsbuch und seinen ganz persönlichen Lieblingsfilm erwählen.


Vielen Dank für das Interview.

 

 

banner

 

 

 

© COPYRIGHT August 2006 by kreativwunder
& Dan Shocker

 

Bewertung:

53.0
122 Bewertung/en
1 2 3 4 5