Bitte beachten Sie, dass durch die Nutzung dieser Webseite Cookies eingesetzt werden. Cookies dienen dazu, unser Angebot Nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Wir bitten Sie um Erlaubnis, dies weiterhin zu tun. Für weitere Informationen können Sie unsere Datenschutzerklärung Seite besuchen!
kreativ W U N D E R - Gerhard Börnsen
Jubiläum-kreativwunder
M e n u
P

 

Creative VIP: Gerhard Börnsen

 

VORSTELLUNG:

Er ist seit vielen Jahren ein Begriff in der deutschen SF-Szene. Er verfügt über viele Fähigkeiten und versteht es, andere Menschen für die Fantastik zu faszinieren. An dieser Stelle präsentiert er seine eindrucksvollen Computergrafiken...
Sicherlich gehört er zu den Menschen mit dem besonderen Etwas - die niemals aufhören, für Ihre Sache einzustehen...

 
Neues Multimediamagazin

Seit November gibt es das im PDF Format erstellte Magazin BILDER, das der Sammlung an Bildern auf einer CD digital beigefügt wird. Das neue Magazin wird in einer DVD - Hülle und einer CD oder DVD ausgeliefert. Der Inhalt besteht aus für NICHTKOMMERZELLE Zwecke frei verwendbaren Computergrafiken und Fotos des Künstlers Gerhard Börnsen (Ca. 25 Grafiken pro Ausgabe), die jeder interessierte Fanzineherausgeber oder Romanautor gegen Quellenangabe und Belegexemplar verwenden kann. Sollte man die Bilder/Fotos oder Animationen allerdings für professionelle Zwecke einsetzen wollen, so sind eine schriftliche Genehmigung und ein angemessenes Honorar notwendig.
An dem Magazin können interessierte Künstler/innen mitarbeiten. Veröffentlicht wird alles was mit Kunst und Kultur zu tun und keine menschenverachtenden Texte/Themen zum Inhalt haben. Das Magazin erscheint momentan monatlich und ist ein privates, nicht kommerzielles Produkt. Für die entstehenden Kosten wie Porto- und Verpackung, CD/DVD und Aufkleber muß der Herausgeber 10 Euro pro Ausgabe nehmen. Alles wird noch in Handarbeit in der Freizeit erstellt und ausgeliefert. Die Auflage ist vorerst noch gering, aber unbegrenzt lieferbar, da ältere Ausgaben immer nachkopiert werden können. Die Ausgaben 1 und 2 enthalten jeweils nur die 25 Bilder. Das eigentliche Magazin startet erst mit Ausgabe 3 im November.
Künftig werden auch Filmberichte im DVD - Format zu finden sein.
Auflage: Nach Bedarf, also unbegrenzt lieferbar
Erscheinungsweise: Vorerst monatlich
Art: Nichtkommerzielles Projekt für Künstler, Autoren und Filmemacher
Preis: 10 Euro pro Ausgabe inklusive Porto und Verpackung, nur gegen Vorkasse
Abo: Möglich, als Viertel- Halb- oder Jahresabo. Geringere Kosten als Einzelbestellung
Bestellungen und nähere Infos auch über Mitarbeit unter:
gerhard(dot)boernsen(at)t-online(dot)de

 

I N T E R V I E W

 

 

Fragen von Rolf Mahler: RM Frage: 

     kreativwunder:  

 

Könntest Du Dir ein Leben ohne das Fantastische vorstellen?

  Kaum, denn die Kreativität in diesem Genre ist Grenzenlos. Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen und lernt eine Menge hinzu.

 

Du hast schon viele prominente Menschen aus dem Bereich des Fantastischen getroffen, welcher hat Dich dabei am meisten beeindruckt?

  Walter Ernsting alias Clark Darlton. Trotz seiner Pionierrolle in der deutschen Science Fiction ist er immer Mensch geblieben. Viele seiner Geschichten schrieb er mit einem Augenzwinkern und wer genauer hinsah, der fand zwischen den Zeilen versteckt Kritik an den damaligen Zuständen während des kalten Krieges.

 

Wie findest Du das Verhalten der Fan-Szene in Deutschland, Europa und weltweit?

  Man muß die Szene differenzierter sehen als die Meisten es tun. Es gibt alles was man sich vorstellen kann. Spinner die auf einem Egotrip sind, aber auch nette Menschen, mit denen man Pferde stehlen kann. Einige halten sich für die Elite, Andere wollen es nur als Hobby für ihre Freizeitgestaltung. Einige Wenige benutzen das Fandom als Sprungbrett für eine eigene Schriftstellerkarriere.

 

Wie sieht für Dich die Zukunft des Fantastischen in Deutchland aus?

  Ziemlich düster, wenn ich mir unsere Jugend ansehe. Die Industrie hat es geschafft, das immer weniger Menschen über das nachdenken was sie tun. Kaum Einer hat mehr Visionen, so wie in unserer Generation. Da war der Aufbruch ins All, da war die immer bessere Technik. Heute sind viele Jugendliche hoch verschuldet, weil sie die "Handysucht" haben.

 

Welche verstorbenen Künstler aus der Szene vermisst Du am meisten?

  Die Schauspieler Catsulas, Biggs und Michael Billington. Die Autoren K.H. Scheer, Peter Terrid, Walter Ernsting, um nur einige zu nennen.

 

Bist Du mit der Entwicklung in den Medien hier in Deutschland zufrieden - was die relativ vielen SF-Serien anbelangt?

  Eher weniger, denn die Sender wissen manchmal nicht wie die Folgen zusammen gehören. In Serien werden Teile vertauscht, gekürzt, durch Werbung aufgebläht, so das es kaum noch Spaß macht TV zu sehen. Die TV-Sender sind zur reinen Werbemaschine verkommen. Ausnahmen sind der WDR 3 und XXP mit gut gemachten Dokumentationen.

 

Kann Dich persönlich noch etwas wirklich schockieren?

  Schocken, aber mehr Überraschen, kann man mich nur noch mit positiven Ereignissen. Ich habe zuviel erlebt um noch wirklich geschockt werden zu können. Ich habe auch an Science Fiction und Horrorfilmen so alles gesehen was es gibt (Mit Ausnahmen). Geht man anch der Bundesprüfstelle, dann müßte ich durch die psychische Belastung die ja beim angucken und Beschäftigen mit diesen Themen entsteht den dritten Weltkrieg ausgelöst haben, grins. Das galt auch für Spiele.
Ist doch seltsam, das ich immer noch friedlich bin und human gegenüber meinen Mitmenschen. Ob die wohl übersehen, das es viel mit dem Charakter eines Menschen zu tun hat bzw. seiner Umwelt und nicht welche Filme man guckt oder welche Spiele man spielt? Diejenigen die so etwas behaupten machen es sich einfach und schieben die Verantwortung die sie selber nicht tragen wollen immer wieder auf diese Dinge ab. So müssen sie sich nicht eingestehen in ihrer Politik und in ihrer Ausbildung versagt zu haben.


 

Gibt es bei Deinen Fernseh-Projekten Dinge, die Du noch unbedingt erreichen willst?

  Ja, die 100. Folge. Derzeit produziere ich meine 95. Fernsehsendung. Und wenn mehr Leute mitmachen würden, eine virtuelle SF-Serie in Form kurzer Clips mit Cliffhanger.

 

Würdest Du Dir eine professionelle Fernsehsendung bei einem etablierten TV-Sender zutrauen?

  Ja, die Erfahrung hätte ich. Jedoch befürchte ich das durch Werbung, Quotenregelung und Ähnliches so eine Sendung zu Oberflächlich würde. Gut wäre soetwas aber z. B. im ScFi Channel.

 

Welche 5 Filme und 5 Bücher, sollte jeder Fan des Fantastischen unbedingt konsumiert haben?

   FILME: Star Wars, Pitch Black, Soldier, Sie Leben und Resident Evil.

BÜCHER: 1984, Schöne neue Welt, Die Zeitmaschine, Invasion von der Wega und UFO

Sie Leben und Resident Evil vor allem wegen der Warnung die in diesen Filmen steckt und die nichts mit Außerirdischen zu tun hat. Carpenter hat in "Sie Leben" ziemlich starke Kritik an unserer Gesellschaft geübt.


Vielen Dank für das Interview.

 

 
Immer ein Besuch wert:



(Die Webseite wurde eingestellt!)

© COPYRIGHT Juni 2006 by kreativwunder
& Gerhard Börnsen

 

Bewertung:

60.0
84 Bewertung/en
1 2 3 4 5