Bitte beachten Sie, dass durch die Nutzung dieser Webseite Cookies eingesetzt werden. Cookies dienen dazu, unser Angebot Nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Wir bitten Sie um Erlaubnis, dies weiterhin zu tun. Für weitere Informationen können Sie unsere Datenschutzerklärung Seite besuchen!
kreativ W U N D E R - Peter Thomas
Jubiläum-kreativwunder
M e n u
P

 

Creative VIP: Peter Thomas

 

VORSTELLUNG:

Peter Thomas ist zweifellos eine Musik-Legende und hat alles, wie man so schön sagt, von der Pike auf gelernt: im Vorschulalter erhielt er schon Klavierunterricht, studierte am Mohr'sche Konservatorium - vom Dirigieren, Tonsatz über die Blasmusik bis hin zum Arrangeur. Er war Meisterschüler von Prof.  H. F.  H  u  s  a  d  e  l . Der weltbekannte Initiator von moderner Blasmusik.

Als Pianist spielte er in diversen Clubs der Siegermächte,  jeweils in den Sektoren der Russen, Briten, Franzosen und Amerikaner. Am liebsten bei den Amerikanern,  weil  Peter Thomas  spürte,  dass  von dort  d  i  e  Musik kommt,  die den Deutschen bisher verschlossen war und lernte dabei viele Musikgeschmäcker kennen. 

Schnell kam er zum Fernsehen und arbeitete u. a. als Komponist für mehrere Edgar Wallace Filme. Ein Höhepunkt seiner Karriere war die Musik für die deutsche SF Fernsehserie Raumpatrouille von 1966, die einmal gehört, nie mehr vergessen wird! Für bekannte Krimi-Serien wie z. B. Derrick, Der Alte oder Der Kommissar arbeitete er ebenfalls erfolgreich.

Sein Repertoire ist vielseitig, absolut professionell seine Arbeit und oftmals auch innovativ. Bis heute erschuf er die Musik von ca. 80 Spielfilmen und von über 600 Fernsehfilmen- und Episoden. Peter Thomas kam und kommt mit vielen Weltstars in Kontakt und genießt heute verdientermaßen in den Medien Kultstatus...

 

I N T E R V I E W

 

 

Fragen von Rolf Mahler: RM Frage: 

     kreativwunder:  

 

Was hat Sie als Kind oder Jugendlicher am meisten geprägt in Sachen Musik?

  Das Klavierspiel meines GrossVaters, ehemaliger Kapellmeister im IV. Garderegiment zu Fuss in Berlin. Jeden Tag um 11.oo Uhr zog diese Militärkapelle zur Wache auf, durch das Brandenburger Tor. Im Parademarsch, - dann zum Ehrenmal. Vor dem Tag und Nacht 2 Wachtposten standen und das Klavierspiel eines Pianisten, Herbert Jaeger, der alltäglich im Radio Musikstücke klavierpräludierend miteinander verband -

"Allerlei von 2 bis 3" hieß die Sdg. (von lat. Soli Deo Gloriam; allein Gott gehört die Ehre; schrieb J. S. Bach unter alle seine Kompositionen).
 

Wie hört jemand wie Sie die Musik anderer, wenn er sie vielleicht hätte besser machen können, gar nicht oder schalten Sie mental völlig ab, um schmerzfrei zu konsumieren?

  Nie maße ich mir an, Musik anderer, wie Sie hier fragen, besser zu machen. Auf solche Ideen komme ich nicht, warum auch...

 

Was halten Sie von den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter, bzw. in diesem Zusammenhang auch leicht an Musik zu kommen?

  Ich finde, dass das Klauen aus dem Netz gratis, erlaubt ist, lässt die KULT-Uhr stehen. Darum wärs angebracht, wenn weltweit der DIEBSTAHL GEISTIGEN EIGENTUMS zum Offizialdelikt erklärt wird. Das Gesetz heute besagt lediglich, dass das "KlauLoaden" n u r auf Antrag verfolgt wird.

 

Sie als Vollblut-Musiker, wie sehen Sie „Deutschland sucht den Superstar“ - wo die größte Freude der Zuschauer darin besteht, die Unfähigkeit und Überheblichkeit anderer zu goutieren?

  Richtige "Zirkus-Dar-BEAT-ungen" haben ein bissel m e h r Format. Aber, wem`s gefällt. Vor allem dem Sender, dem es nur um die Werbeeinnahmen geht…

- das war in der Zeit eine spannenden Sache, und gab wundervolle Szenen, die mich inspirierten… -  ...erfreulich, dass es so was auf DVD gibt. Die Musik stimmt, auch heute, würde ich n i x changen...

 

Die Musik für den deutschen Horror-Film Die Schlangengrube und das Pendel  ist perfekt gelungen. Konnten Sie damals nur aufgrund des Drehbuches komponieren oder stand Ihnen auch Filmmaterial zur Verfügung – was denken Sie selbst über den Film als Zuschauer?

  Komponierte: nach dem Anschauen des Films, Dehbuch habe ich nicht gelesen - nie, warum ?

 

Ist es für Sie eine besondere Ehre, durch Ihre faszinierende Musik eine Art Unsterblichkeit erreicht zu haben im Vergleich zu der Masse?

  Es macht mich°°° hipp`n roll,-°°° froh und schmeichelt mir, was klaro :: verständlich ist. Auch weils zeigt, was echt  e r d a c h t, dann g-e-s-c-h-r-i-e-b-e-n-e, arrangierte fürs Orchester, dann aufs Bild aufgenommene M u s i k, und dann jeweils mit einem speziellen Sound gespielt von der Crème de la Crème der besten Musiker, das ergibt, was h e u t e so positiv im Raum steht. Und weswegen Sie wohl hier fragen ?

 

Ihre musikalische professionelle Vielseitigkeit, das große Spektrum am erschaffen von nachhaltiger Musik, ist das Ihr Lebenselixier oder auch manchmal eine Bürde, weil es Hingabe, Aufmerksamkeit, Training und Disziplin erfordert?

  Sooo definiert----- hab ich mich noch nicht betrachtet, aber Musik ist mein Leben, … oder auch manchmal eine Bürde, Bürde ? ? ? … aber mit Würde zu tragen….. und: weil ich dem lieben Gott danke, dass ich so viele Einfälle haben kann. Weil es Hingabe, Aufmerksamkeit, Training und Disziplin erfordert?

Die Disziplin ist's, aber vor ALLLLLEM, muss man die Musik auch voll im Griff haben, ich rede jetzt als der Film Composer:::: der die grooooossen wahren Meister der Weltliteratur kennen muss, wie sie instrumentierten, was sie formal schufen….. wer dann mit dem vollen Respekt, und der Freude, dass es diese Tradition gibt, sich darauf einlässt, wird die Chance haben , NEUES zu erdenken.

---- Motto : meide DIE, die den Notenschluessel vom Hausschlüssel nicht unterscheiden können. UND sei ein J a z z e r , der musst Du im Innern und in der Praxis sein. Nur dann läufst Du nicht Gefahr, ein Zickendraht zu sein…… ...der Jazz gibt Dir die Sicherheit, Deiner eigenen Inferpretation, was ein wenig **meschugge ** klingt, aber ein Jazzer versteht mich. Das reicht… °°°°°°°°ein nur akademisch ausübender Musiker oder Komponist…. der segelt pfeilgerad an dem vorbei, was ich meine…

 

Welche Film- und TV-Musik würden Sie selbst am gelungensten bezeichnen - einmal aus Ihrem eigenen Fundus und Werken anderer?

  Für mich ist die "stimmigste" Musik

1. zu: Onkel Toms Huette, Regie v. Radvany

2. zu: Die Weibchen, Regie Zb. Brynych

3. zu: STEINER II, das Eiserne Kreuz, Regie Mc Laglen

 

Wie stehen Sie zu dem Thema Flüchtlinge und einer Begrenzung, hier in Deutschland?

  Ich bin Composer und nicht kompetent zu antworten...

Auf alle Fälle lenkt es wunderbar von anderen, ebenfalls wichtigen Problemen ab.

 

Durch das Internet ist es einfach, kostenlos an Musik in bester Qualität zu kommen – ist die GEMA nicht machtlos, wie wollen kreative Macher von Musikprodukten überleben?

   °°°°° die GEMA prozessiert… dankenswert, dies seit Jahren, um dies zu beenden… Alles wäre einfach, s i m p l e s t ,°°°°°° wenn man sich mondial darauf einigen würde... °°°°° diesen Diebstahl Geistigen Eigentums zum Offizialdelikt zu erklären - gesetzlich!!!!!!

Vielen Dank für das Interview.

 

 

Galerie

 

Audio-Datei:

 

THE WORLD IS GONE:::

 

Immer ein Besuch wert:


Peter Thomas

 

 


© COPYRIGHT  07. Februar 2016 by kreativwunder
& Peter Thomas

 

Bewertung:

60.0
128 Bewertung/en
1 2 3 4 5